Pleurotus ostreatus (Austernpilz)
Polyporus umbellatus (Eichhase)

Was ist ein Eichhase Pilz?

Hinter dem lateinischen Fachbegriff Polyporus umbellatus verbirgt sich eine Pilzart der Stielporlingsverwandten-Familie, die man im Deutschen als Eichhase bezeichnet. Die Japaner und Chinesen verwenden die Begriffe Chorei Maitake und Zhu Ling hierfür. Der Name hat seinen Grund: Der zu den Porlingen gehörende, heimische Pilz besitzt zahlreiche, kleine Fruchtkörper, die in großen Büscheln von über 100 Exemplare zusammenwachsen. Bilder veranschaulichen, dass der Polyporus Pilz aus der Ferne mit einem Hasen verwechselt werden könnte, der sich am Fuße einer Eiche im Gras duckt. Korrekterweise spricht man von Ästiger Büschel-Porling, und auch dieser Name trifft zu und gibt einen Hinweis auf die Wuchsart. Die Fruchtkörper treten einzeln oder gesellig mit bis zu sechs Exemplaren auf.

Eichhasen-Pilze mit ihren Büscheln wachsen vom Juli bis zum Oktober, und das vor allem am Grund von alten Eichen und Buchen. Nach ergiebigen Regenfällen sind schon ab Mai und bis in den November hinein Fruchtkörper zu sehen. Als wärmeliebender Pilz wächst der Polyporus umbellatus in Laubwäldern, Mischwäldern und Buchenwäldern auf einem kalziumreichen Boden mit kalkhaltigem oder basenhaltigem Untergrund. Es kann mitunter zu einer Verwechslung kommen, da sich Parallelen zum Klapperschwamm beobachten lassen. Letzteren erkennt man jedoch an seinen seitlich gestielten Hüten. Der Eichhase Pilz lebt als Saprobiont oder Parasit am Grund von lebenden oder toten Bäumen bzw. Baumstümpfen (oder in der Nähe davon). Sogar nach dem Abholzen der Wirtsbäume kann man den Polyporus Pilz noch bis zu 30 Jahre an den bestehenden Stümpfen (beispielsweise im nachfolgenden Fichtenbestand) vorfinden. Interessanterweise ist ein Wirtswechsel zur Fichte denkbar, welche für Europa und Nordamerika mitunter als Substrat genannt wird. In Deutschland kommen Eichhasen Pilze von der Küste bis ins Alpenvorland vor. Eine kommerzielle Züchtung des Polyporus gelingt nur sehr selten.

Wie sieht der Eichhase Pilz aus?

Von Polyporus_umbellatus02.jpg: Jeffdelongederivative work: Ak ccm – Diese Datei wurde von diesem Werk abgeleitet: Polyporus umbellatus02.jpg:, CC BY-SA 3.0

Die Fruchtkörper des Polyporus umbellatus Pilzes setzen sich aus zahlreichen runden und gestielten Einzelhüten zusammen, die 20 bis 40 cm Durchmesser erreichen und mehrere Kilogramm wiegen können. Aus den einzelnen Stielen bildet sich ein gemeinsamer Strunk. Die einzelnen Hüte (bis zu 200) sind 1 bis 4 cm breit und weisen einen Farbton von blassem Gelb bis Graubraun auf. Ihre faserige Oberfläche ist in der Mitte vertieft. Der recht dünne Rand ist wellig verbogen. Auf der Unterseite der Hüte ist eine weißliche Porenschicht bemerkbar. Die rundlichen Poren und die 1 bis 2 cm langen Röhren zeichnen den Eichhase Pilz genauso aus wie das brüchige, faserige, weißliche Fruchtfleisch. Das knollig verzweigte Sklerotium mit runzliger Oberfläche umwächst meist dünne, noch lebende Baumwurzeln. Es besteht aus einer dünnen braunschwarzen Rinde und einem zähen, korkigen Inneren. Das Sporenpulver ist von weißlicher Farbe.

Ist Eichhase essbar? Tipps zur Eichhase Zubereitung

Ja, man kann den Eichhase als Speisepilz ansehen. Sein Fruchtfleisch entfaltet jung einen angenehm mehlartigen Geruch und einen pilzartigen, unaufdringlichen Geschmack mit nussigem Beiklang, doch im Alter riecht er eher unangenehmen. Möchte man den Eichhase Pilz essen, sollte man ihn frisch verarbeiten. Hierfür kann man entweder Eichhase kaufen oder den Pilz selbst sammeln. Im frischen Zustand sind die leider nicht langlebigen Fruchtkörper weichfleischig aber eignen sich gut für diverse schmackhafte Pilzrezepte. Speziell bei regnerischem Wetter verderben diese Pilze rasch und brechen zusammen. Wie kann man den Polyporus Pilz zubereiten? Beliebte Pilzrezepte mit Eichhase sehen es z. B. vor, den Pilz zu braten und ihn mit Tomaten-Rucola-Salat und Parmesan zu servieren. Alternativ empfiehlt sich Eichhase im Speckmantel. Vor der Verarbeitung in der Küche sollte man den Pilz natürlich trocknen und kann dann ganz oder geschnitten in den Topf oder die Pfanne wandern. Kann man Eichhase einfrieren? Ja, aber die frische Verarbeitung ist zu empfehlen.

Weswegen Eichhasen?

Der Polyporus Vitalpilz wurde schon vor mehr als 2.000 Jahren von den Chinesen in der alternativen Medizin verwendet. Beliebt war und ist der Eichhase Heilpilz u. a. aufgrund einer angeblich harntreibenden Wirkung, wobei er dabei kein Kalium ausschwemmt. Auswirkungen auf das Muskelgewebe, das Haarwachstum, die Schweißporen und die Hautstruktur erhoffen sich Befürworter der Chinesischen Medizin ebenfalls. Der Vitalpilz Eichhase gilt als reich an Mineralstoffen wie Calcium und Kalium, Phosphor und Eisen sowie an Spurenelementen wie Zink, Kupfer, Selen, Germanium und Mangan. Diverse wertvolle Polyporusterone (Triterpene) und essenzielle Aminosäuren sowie Polysaccharide, Polypeptide und Ergosterin (Provitamin D2) machen den Heilpilz Eichhase ebenfalls interessant. Präparate wie Eichhase Pulver und Polyporus Kapseln sind im Handel erhältlich. Da wie oben schon gesagt eine Kultivierung des Eichhasen noch nicht möglich ist, wird für die Herstellung von Eichhase Pulver und Eichhase Extrakt das Sklerotikum als Ausgangsprodukt verwandt.

Zum SHOP

Kennen Sie schon unser Himalayasalz?