Himalayasalz Feinstreu

Himalayasalz – Steinsalz Feinstreu

Das pakistanische Himalayasalz Feinstreu kommt aus der Provinz Punjab, einer Hügelkette ca. 200 – 300 km vom Himalayagebirge entfernt.
Im Laufe der Jahre hat sich für dieses Steinsalz aus Pakistan auch der Begriff Himalayasalz eingebürgert, obwohl dieses Salz nicht aus dem Himalaya-Gebirgsmassiv kommt.

Himalayasalz Feinstreu hat einen Durchmesser von ca. 0,3 bis 0,5 mm.
Da Steinsalz im Trockenabbau gewonnen wird, werden die Salzbrocken maschinell zerkleinert, da geht es einfach nicht viel kleiner.

Optisch wirkt das Steinsalz Feinstreu wie das herkömmliche Salz, das jeder aus dem Handel kennt. Wie weißer Sand oder beinahe Steinstaub, rinnt das Steinsalz Feinstreu durch die Finger. Es eignet sich für das Befüllen von Salzstreuern, da es fein genug ist, um durch die Löcher zu rieseln. Das ermöglicht eine Dosierung je nach Wunsch, beispielsweise beim Nachsalzen von heißen Gerichten wie der Suppe oder beim Abschmecken von kalten Gerichten wie dem Frühstücksei oder dem Salat.

Himalayasalz Feinstreu – Verwendung

Welches Salz für welchen Zweck? Himalayasalz Feinstreu lässt sich wie feinkörniges Speisesalz bzw. feinkörniges Meersalz verwenden und ist daher in der Küche ein gern gesehenes Multitalent. Alltagstauglich, praktisch und einfach zu handhaben, ist es sowohl zum Kochen als auch für das Braten und für das Backen geeignet.
Himalayasalz Feinstreu ist ein vielfältig einsetzbares Speisesalz, das der Hobbykoch und der Profikoch genauso zu schätzen weiß, wie Hausfrau und Hausmann. Zwar mag die blass rosafarbene bis rötliche Färbung nicht mehr so sichtbar sein wie beim Steinsalz Granulat oder Steinsalz Brocken, aber Himalayasalz Feinstreu ist dafür ein treuer Begleiter für den täglichen Bedarf.

Himalayasalz – Steinsalz Feinstreu muss vor der Verwendung nicht in der Salzmühle gemahlen oder mit dem Mörser zerstoßen werden. Soll es also beim Kochen schnell gehen, ist dieses Kochsalz eine gute Lösung. So gesehen sieht man dieses Steinsalz eher als Kochsalz statt als Tafelsalz an. Egal, ob nur eine Prise Salz benötigt wird oder ob man deftig würzt, ist es leicht zu dosieren und offenbart einen recht kräftigen aber dennoch milden Salzgeschmack. Soll eben jener Geschmack intensiver sein – beispielsweise bei deftigem Fleisch oder stark gewürzten Gerichten – ist Granulat in der Salzmühle eine bessere Option als das feinkörnige Himalayasalz Feinstreu. Für die Gewürzmühle ist Himalayasalz Feinstreu nicht geeignet. Da greift man besser zum Granulat.

Mehr Informationen über das Himalaya- Steinsalz erfahren Sie unter: www.himalayasalz-steinsalz.de