Paket

Versandkosten

Alle Jahre wieder bekommen wir von DHL die neuen Versandpreise.
Soweit es sich um die übliche Steigerung um einige Prozent, bedingt durch gestiegene Personal- und sonstige Kosten, handelt, verzichten wir von unserer Seite aus auf eine jährliche Anpassung der Versandkosten.
Wir bereichern uns nicht an Versandkosten und verstecken diese auch nicht in erhöhten Produktpreisen. Wir sind für Transparenz und sagen was unsere Produkte kosten und was uns der Versand kostet.
Es würde niemand groß aufregen, wenn wir unsere knapp kalkulierten Verkaufspreise um einen Euro erhöhen und damit Versandkosten subventionieren würden.
Ist das fair?
Bestellt ein Kunde mehrere Artikel dann bezahlt er jedesmal die einkalkulierte Versandkostensubvention mit. Versandkosten fallen aber nur einmal an, da ja nur ein Paket verschickt wird.

Um eine unangemessene Preiserhöhung zu vermeiden, haben wir mit DHL eine präzisere Gewichtsabstufung vereinbart.

Wir hatten bisher zwei Gewichtsarten: Bis 5 kg (€ 5,90) und von 5 – 31,5 kg (€ 8,90).

Künftig gibt es mehrere Gewichtsklassen. D.h. von 1 – 5 kg bleiben die Versandkosten gleich. Von 5,1 – 10 kg wird es etwas billiger und ab 10,1 – 20 kg bleibt es gleich und über 20, 1 kg wird es dann teurer.
Die genauen Gewichtsklassen und die dazugehörigen Preise finden Sie unter: “Versand & Lieferung”.

Natürlich fänden wir auch einen Versanddienstleister der etwas billiger ist.
Aber schaut man sich im Netz die Kundenbewertungen für die diversen Firmen an, will man das seinen Kunden nicht zumuten. Da werden Pakete, die nicht zugestellt werden können, teilweise in einem 20 km entfernten Shop hinterlegt. Ein Paket mit 30 kg wird nicht hochgetragen, sondern man wirft, trotz Anwesenheit, lediglich eine Benachrichtigung ein und der Kunde kann sich dann so ein schweres Ding irgendwo abholen und selber hochtragen. Aber da können Sie sich ja in den einschlägigen Bewertungsportalen selber kundig machen. Auch im Fernsehen wird in regelmäßigen Abständen von den teilweise katastrophalen Zuständen berichtet, die viele Beschäftigte aus reiner Not akzeptieren müssen.
Auch bei DHL läuft nicht immer alles perfekt – aber wir haben im Jahr keine 5 Fälle, in denen die Zustellung nicht ordentlich geklappt hat. Darüber hinaus entlohnt DHL seine Leute menschenwürdig, was bei anderen Versanddienstleistern, die überwiegend mit selbständigen “Subunternehmern” arbeiten, alles andere als selbstverständlich ist.
DHL stellt auch am Samstag zu und verfügt neben einem Filialnetz auch über Packstationen. Dienstleistungen also, die Sie woanders nicht bekommen.

Unter diesen Gesichtspunkten, sollte auch ein Kunde bereit sein, den einen oder anderen Euro mehr für einen “anständigen” Lieferservice zu bezahlen.

In diesem Sinne hoffen wir auf Ihr Verständnis und

War der Beitrag lesenswert?

Klick auf die Sterne, um zu bewerten.

Durchschnittliche Bewertung 4.7 / 5. Anzahl der Bewertungen: 3

Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben.

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?


Kommentare

Füge einen Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.